containers2.jpg

Was ist TraXSIcon?

traXSIcon versorgt Ihr SAP-System mit Sendungsverfolgungs-Daten zu Aus- und Anlieferungen. traXSIcon nutzt dafür eine vorhandene SAP-Schnittstelle Ihres SAP Systems (LE-Modul XSI).

Die typische Ist-Situation:

Detaillierte und aktuelle Informationen über die Sendungsverfolgung sind nicht im SAP-System verfügbar. Allerdings kann man für viele Frachtführer diese Track & Trace-Informationen beziehen, z. B. von deren Web-Portalen.

 

 

Um z.B. den Rechnungslauf mit dem Vorhandensein von Abliefernachweisen (POD) zu koppeln, werden die Daten zunächst von Hand eingegeben. Um die Arbeitslast zu reduzieren und Fehler zu minimieren werden in eigenen Projekten oft Schnittstellen entwickelt. Diese laden dann die Sendungs-Daten in das SAP-System - oft in eigen-entwickelten Z-Tabellen, ohne den SAP-Standard zu nutzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder Frachtführer / Spediteur hat seine eigene Schnittstelle, dabei kommen unterschiedliche Protokolle zum Einsatz. 

 

 

 

 

 

Mit traXSIcon reduzieren Sie die Anzahl der Schnittstellen in Ihr SAP-System auf 1 -  und es wird die vorhandene SAP-Standard-Funktionalität genutzt.  

 

 

 

Die Einrichtung der einzelnen Anbindungen an die Spediteure ist eine Dienstleitung von traXSIcon.com.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiter mit: Trace & Track-Daten in SAP – Nutzen und Optionen